Sommerfest 2012

Sommerfest 2012

Am Mittwoch, 20. Juni 2012 war es mal wieder soweit. Die erste Aufbauaktion für das Sommerfest stand an.  Ab 17:00 Uhr wurde das vereinseigene Festzelt aufgestellt. Um 20:00 konnten wir Vollzug melden und den Feierabendtrunk genießen. Am Donnerstagabend wurde der Zeltboden verlegt, die Bühne aufgebaut und die Theke gestellt. Dank des kleinen Radladers unserer  Musikkameraden „Theo“ und „Nobbe“ konnten die Arbeiten wieder zügig durchgezogen werden. Da unser Musik-Gremium auf Wunsch unseres  Musikvorstands Frank Fritz für den Samstagabend das Motto eines bayerischen Abend mit Programm beschlossen hatte,  machten wir am Freitagabend ab 18:00 Uhr noch einen Programm-Durchlauf, so dass wir zum EM-Spiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Griechenland fertig waren.

Am Samstag wurde der Wirtschaftsbereich vollends aufgebaut, so dass wir um 19:00 Uhr bei vollem Zelt mit einem Einmarsch der Hagellocher Blasmusik, alle zünftig in Dirndl und Lederhosen gekleidet, starten konnten. Gleich anschließend wurde der offizielle Faßanstich durch Ortsvorsteher Martin Lack durchgeführt, bei dem es zur Freude der Zuschauer eine kleine Bierdusche gab. Nach einer guten Stunde zünftiger Blasmusik unter dem Dirigent Yoshikazu Arafune wurde das Programm gestartet. Es gab Sketche und Musikeinlagen durch eine Alphorngruppe, durch eine kleine Bayerische Blasmusikbesetzung und einen kleinen Männerchor. Einen herzlichen Dank auch an die Hagellocher Zimmerleute Reinhold Zeeb, Manuel  Zeeb, Matthias Schneck und Kilian Mildner, die als Holzhacker Buam das Publikum durch ihre Schlagkraft mit der Axt und beim anschließenden Zimmermannsklatsch voll beeindruckt haben. Nach den Programmpunkten ging es mit der Gesamtkapelle und zünftiger Blasmusik mit Gesang weiter. Es war eine Superstimmung im Festzelt, das sich erst nach Mitternacht langsam lichtete. Dann es war wie immer in den letzten Jahren, die Älteren gingen langsam nach Hause und die Jugend feierte in der Bar weiter.

Der Sonntag begann mit einem Festgottesdienst im Zelt, der vom Jugendorchester umrahmt wurde. Als kleines Highlight wurde von den diesjährigen Konfirmanden den Nächstjährigen die Bibel überreicht. In beiden Gruppen waren einige Jungmusiker mit dabei. Nach dem Gottesdienst übernahmen die Musikkameraden aus Derendingen das Frühschoppenkonzert. Sie unterhielten das Mittagspublikum mit einem abwechslungsreichen Programm. Nach einer kurzen Pause waren wieder die Jungmusiker aus Hagelloch an der Reihe. Die stattliche Anzahl von 35 Mädchen und Jungen unterhielt das Publikum unter der Leitung ihres Dirigenten Yoshikazu Arafune eine Stunde lang mit flotten Rhythmen und Medleys. Sie ernteten begeisterten Applaus dafür und mussten noch zwei Zugaben nachlegen. Nach wiederum einer kurzen Pause starteten die Musikerkollegen aus Hirschau mit ihrem Nachmittagsprogramm. Den musikalischen Abschluss am Abend bestritten dann die Kollegen vom Musikverein Wolfenhausen. Leider lichteten sich die Reihen im Zelt wegen der Fußball-EM zusehends, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Nach dem Schluss auf der Bühne verlagerte sich das Geschehen wieder in die Bar und an den Weinstand.  Nachdem die Nachtarbeiter Matthias und Rüdiger nachts um halb vier noch mit einem massiven Gewittersturm mit Wolkenbruch zu kämpfen hatten, gestaltete sich das Wetter am Montag unerwartet wieder sonnig, so dass Zelt komplett abgebaut und verladen werden konnte. Nach einem Abbau in Rekordzeit, bei dem auch einige ehemalige Aktive Musiker kräftig mit anpackten, war um 15:30 Uhr alles komplett fertig. Anschließend trafen wird uns wie im letzten Jahr bei  unserem Mitglied Thorsten Zeeb auf der Gartenterrasse, wo der Tag bei Rest-Bier und Essen vollends gemütlich ausklang. Ihm auch nochmals einen herzlichen Dank.

Bedanken möchten wir uns aber auch bei unserem tollen Hagellocher Festpublikum. Denn was wäre ein Fest ohne Gäste.