Sommerfest 2016


Sommerfest Musikverein Hagelloch 2016

Mit Liegestühlen, Pool und Sand lud der Musikverein Hagelloch am Samstagabend des 18.06. zum „chillen“ bei ausgesuchter Blasmusik ein, da das traditionelle Sommerfest  in diesem Jahr unter dem Motto „Beachparty“ stand. Die Musiker tauschten ihre Uniform gegen entsprechende Outfits und auch beim Betreten des Zelts fühlten sich die zahlreichen Besucher wie im Urlaub. Mit Girlanden, maritim gestalteter Deko und einem Surfbrett auf der Bühne erhielt auch das Festzelt ein neues Kleid. Die Beachbar mit verschiedenen Cocktails sowie der extra angelegte Pool mit Liegestühlen und Sonnenschirmen neben dem Zelt waren die Highlights des Wochenendes und sorgten bei glücklicherweise trockenen und milden Wetter für Strandatmosphäre pur.  Gerade der Pool bereitete am Sonntag besonders  unseren kleineren Gästen sehr viel Spaß.

Mit „the beach boys“ eröffnete die Kapelle den Abend und unterhielt mit speziell ausgewählten Stücken wie z.B. Copacabana, La Bamba oder Italo Pop Classics die Besucher. Auch in diesem Jahr schafften es die Musiker wieder mit Ihrem Programm das vollbesetzte Festzelt in Feierstimmung zu versetzen. Mit „Caipirinha“, „Sex on the Beach“ und Schlager- und Partymusik durch unseren DJ wurde bis in den nächsten Morgen weiter gefeiert.

Kulinarisch war man ebenfalls bestens aufgestellt.  Der -passend zum Motto- angebotene „Beachburger“ kam bei den Gästen sehr gut an. Daneben wurde wie gewohnt mit Roter Wurst, Pommes und Hähnchen für ein ausgewogenes Essensangebot gesorgt.

Der Sonntag begann mit einem musikalisch geprägten Gottesdienst im Zelt, der von einigen Musikern der aktiven Kapelle begleitet wurde. Zum Frühschoppen spielte dann der Musikverein aus Weilheim. Anschließend unterhielt der Musikverein Bühl und unsere Jugendkappelle die Gäste im  Festzelt. Den musikalischen Ausklang des diesjährigen Sommerfestes übernahm der Musikverein Wilsingen, der zum allersten Mal in Hagelloch ein Gastspiel gab.

Der Musikverein Hagelloch bedankt sich bei allen Besuchern, die trotz der schlechten Wetterprognose, den Weg auf den Festplatz nicht gescheut haben und so zahlreich beim Fest erschienen sind. Ein ganz besonderer Dank gilt natürlich allen Helfern und Helferinnen ohne die ein solches Fest nicht zu stemmen wäre.